7. Hinweise zum Ausdruck von Auszügen und zur Verarbeitung mit Standardsoftware

Für Ihren persönlichen Gebrauch können Sie dieser CD Text- und einfache Kartenausschnitte entnehmen (selbstverständlich mit Quellenangabe und unter Beachtung der Rechte Dritter, insbesondere bezüglich der dargestellten Topographischen Karten!). Hierzu bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Bildschirmausdrucke aus dem Browser heraus können über die Menüleiste (Schalter "Datei" > "Drucken") direkt an ihren Arbeitsplatzdrucker ausgegeben werden (Näheres ggf. in der Hilfefunktion Ihres Browsers). Dieses Verfahren eignet sich für Textauszüge und Legenden, jedoch nicht für Karten, da diese unmaßstäblich (deutlich vergrößert und damit dem regionalen Maßstab nicht angenmessen) und in eher mäßiger Qualität gedruckt werden.Qualitativ hochwertige Drucke von Kartenausschnitten können besser aus CD1 gewonnen werden.
  • Texte können mit der Maus am Bildschirm markiert, über die Windows-Zwischenablage kopiert (Tastenkombination Ctrl+C) und in Textverarbeitungsprogramme eingefügt werden (Tastenkombination Ctrl+V)
  • Kartenausschnitte können durch Anklicken mit der rechten Maustaste (Kontextmenü) auf die Festplatte gespeichert und anschließend in andere Anwendungen eingebunden werden (z.B. Textverarbeitungs- oder Bildbearbeitungsprogramme). Auf diese Weise kann eine deutlich bessere Qualität und eine (annähernd) maßstäbliche Wiedergabe erzielt werden.

8. Technische Hinweise

Das vorliegende Projekt wurde entwickelt und optimiert für

  • eine Bildschirmauflösung von 800 x 600 Bildpunkten (Standard bei 15-Zoll-Bildschirmen)
  • SVGA-Grafik mit mind. 256 (8 bit, besser 16 bit) Farben
  • Netscape ab Version 2, Internet Explorer ab Version 4.x (mit leichten Einschränkungen beim zielgenauen Ansteuern von Textstellen, die nicht am Anfang des Dokuments liegen; ohne Einschränkungen ab Version 5)
  • Windows ab Version 95
  • CSS (Cascading Style Sheet).

Beste Darstellungsergebnisse erzielen Sie, wenn Sie Ihren Browser auf eine kleine oder mittlere Schriftgröße einstellen.

Das Projekt basiert auf Frame-Technik (Mehrfenster- oder Rahmentechnik), die von einzelnen,
wenig gebräuchlichen Browsern nicht unterstützt wird (z.B. die mit Windows NT 4.0 ausgelieferten Version des Internet-Explorers, Version 3).
 

 

zurück zur Einführungzurück zur Einführung